Giraffe

Das Stencil habe ich in der Tübinger Altstadt am Nonnenhaus entdeckt. Wie so oft, bleibt die Bedeutung unklar. Meine Vermutung: Die Giraffe ist das Symbol für gewaltfreie Kommunikation. Das große Herz – das größte bei Landsäugern – steht für Empathie und der lange Hals steht für Weitsicht. Eingeführt hat diese Symbolik der Therapeut Marshall Rosenberg, der Ideen der humanistischen Psychologie von Carl Rogers weiterentwickelt hat. Er lehrt in seinen Workshops über gewaltfreie Kommunikation das nicht wertende Sprechens und das einfühlsame Zuhören. Der Gegenspieler der Giraffe ist der Schakal bzw. im Deutschen der Wolf. Er steht für Urteilen, Kritisieren, Analysieren, Moralisieren, Beschuldigen und für nicht einfühlsames Zuhören. (23.02.2015)

Giraffe

Orange hier nicht als Warnfarbe: Im Buddhismus symbolisiert Orange die höchste Stufe menschlicher Erleuchtung. Foto: St.-P. Ballstaedt

2 Kommentare to Giraffe

  1. SP Ballstaedt 23. Februar 2015 at 10:39 #

    Meine Deutung ist nur ein Versuch, andere Interpretationen sind möglich. So galt die Giraffe im alten Ägypten als Symbol der Voraussicht wegen des langen Halses und den scharfen Augen. Sie warnt früh vor Gefahren.

  2. Max Steinacher 23. Februar 2015 at 10:26 #

    Im Roman „Der Hals der Giraffe“ (Judith Schalansky) wird der Giraffenhals eher unter dem Aspekt der Nahrungsaufnahme gedeutet: „Es ist also ganz einfach: Wer den längeren Hals hat, lebt auch länger.“

Schreibe einen Kommentar