Studiengänge

Mal ein ganz anderes Thema, das derzeit in den Zeitungen angesprochen und diskutiert wird, seit der Wissenschaftsrat dazu Stellung genommen hat : Die Vielzahl von sehr spezialisierten Bachelorstudiengängen. Ich habe ein paar herausgefischt: Friesische Philologie; Cruise Industry Management; Körperpflege; BWL für Leistungssportler; Angewandte Sexualwissenschaft; Pferdemanagement (Equine Studies). Das sind natürlich interessante Themen, aber kann man damit sechs Semester bzw. drei Jahre zubringen? Oder reicht nicht die Lektüre eines Buches?

Auf meinem Fachgebiet sieht es nicht besser aus, eine Auswahl an Bachelor-Studiengängen zur Kommunikation: Markenkommunikation und Werbung; Kommunikationspsychologie; Gamedesign ; Kommunikationsmanagement; TV-Management; Medien und Wirtschaftspsychologie; Fashion Management; Medienkommunikation und Journalismus; Kommunikationsdesign u.v.m. Beliebt ist das Plastikwort „Management“, es lässt sich mit so ziemlich jedem Thema paaren. (21.10.2015)

Ein Kommentar zu Studiengänge

  1. Wolfgang Scherer 24. Oktober 2015 at 15:49 #

    Wie Du sicher nicht anders erwartet hast, lässt der Studiengang „Angewandte Sexualwissenschaft“ den aufmerksamen Leser aufhorchen.
    Interessant zu wissen wäre natürlich, wie viele Semesterwochenstunden dafür aufgewendet werden. Ich denke da nur an die Duldungsstarre eines früheren Beitrages in Deinem Blog.
    Dabei fällt mir eine Szene aus dem Film „Zelig“ von Woody Allen ein. Wie ein Chamäleon passt sich Allen den Situationen oder Personen an. Ein Gespräch mit einer Psychologin beendet er mit dem Hinweis, dass er einen Universitätskurs zur Onanie leite, der gleich begänne. Und wenn er nicht pünktlich käme, fingen sie schon ohne ihn an …
    (So zumindest meine Erinnerungsfetzen, gut 30 Jahre später)

Schreibe einen Kommentar