Vidioüberwachung

IMG_0739

Endlich wird etwas für die öffentliche Sicherheit getan: Schild vor der öffentlichen Toilette – hier Hygienecenter genannt – im Hauptbahnhof  Heilbronn. Das Verb „strengsten“ für die stehende Verrichtung ist mir unbekannt 😉. Foto: St.-P. Ballstaedt (13.01-2016)

Ein Kommentar zu Vidioüberwachung

  1. Wolfgang Scherer 13. Januar 2016 at 16:11 #

    Wie jetzt? Ist das Pinkeln auf der Toilette verboten? Oder ist die Videoüberwachung auf der Toilette verboten? Oder ist alles verboten? Rätsel über Rätsel.
    Und dieses „Strengsten“ ist m.E. eine Angleichung an die mittlerweile übliche Rechtschreibung, wie sie in den Netzwerken wie FB praktiziert wird.

Schreibe einen Kommentar