Weg zum Glück

Zum dritten Mal habe ich eine Broschüre in meinem Briefkasten gefunden „Der Weg zum Glücklichsein“. Ich freue mich natürlich, dass sich jemand anonym um mein Glück kümmert, denn es hat sich kein Absender eingeschrieben.

In den Texten findet man wirklich viele nützliche Imperative, z. B. „Genießen Sie Alkohol nicht im Übermaß“, „Treiben Sie keine Promiskuität“, „Erzählen Sie keine schädlichen Lügen“, „Kommen Sie Ihren Verpflichtungen nach“, „Seien Sie kompetent“ und „Morden sie nicht“. Mancher Tipp kommt einem bekannt vor und im Impressum, das man mit der Lupe lesen muss, entdecke ich „L. Ron Hubbard Library“, also Scientology! Aber einen wirklich guten Rat habe ich gleich auf der Seite 1 in einer Fußnote gelesen:

„Wörter haben manchmal mehrere verschiedene Bedeutungen. In den Fußnoten dieses Buches finden Sie jeweils nur die Bedeutung, die das Wort im Textzusammenhang hat. Sollten Sie in diesem Buch irgendwelchen Wörtern begegnen, die Ihnen nicht bekannt sind, so schlagen Sie diese in einem guten Wörterbuch nach. Anderenfalls können Missverständnisse und möglicherweise Unstimmigkeiten entstehen!“

Missverständnisse und Unstimmigkeiten sind für manches Unglück verantwortlich, deshalb sollte diese Fußnote für alle Bücher obligatorisch sein. (10.08.2020)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

7 + 7 =