Fleisch

Tabubruch ist noch immer eine perfekte Strategie zur Erregung von Aufmerksamkeit. Zwei aktuelle Beispiele:

Die Netflix-Serie „Santa Clarita Diet“ über eine Hausfrau, die sich in einen kannibalischen Zombie verwandelt, hat mit Plakaten geworben, die nach wenigen Tagen aus dem öffentlichen Raum entfernt werden mussten.

Dasselbe gibt für die neue Kampagne von Yves Saint Laurent, dessen Soft-Porno-Plakate in Paris die Gemüter bewegen und erregen. Auch sie werden verschwinden müssen. Das ist nicht die erste Kampagne dieser Art, vor ein paar Jahren wurden Gruppensex-Fotos als anstößig empfunden .

Das Schöne an den Kampagnen: Ist erst einmal Aufsehen erregt, dann kann das Plakat ruhig verschwinden, über die Marke oder das Produkt wird wieder berichtet und gesprochen. (09.03.2017)

santa-clarita-diat-netflix-01-1

Yves Saint Laurent/ Instagram

Tabubrüche: Kannibalismus und Genitalpräsentation bei Primaten. Quellen: Netflix und Saint Laurent/Instagram

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

drei × fünf =