Paparazzi-Fotos

In „La Dolce Vita“ von Fellini taucht der Typ Paparazzo auf, dem man eine gewisse Sympathie für sein lockeres Leben nicht absprechen kann. Danach hat sich aber das Image der Paparazzi massiv verschlechtert, als lästige und skrupellose Schmarotzer der High Society, die für ein heikles Foto auch einen Menschen zu Tode hetzen, wie im Falle der Lady Di. Eine Ausstellung in der Schirn in Frankfurt zeigt eine vernachlässigte Seite des Phänomens: Viele Aufnahmen sind überzeugende und authentische Dokumente, sogar wenn sie inszeniert sind und dieser Verdacht besteht bei einigen Fotos durchaus. Denn zwischen Paparazzi und ihren Opfern besteht oft eine Art Symbiose. Hat Britney Spears wirklich ihr Höschen unter dem Mini vergessen, als sie aus dem Auto gestiegen ist? Die Paparazzi sind für die Stars und Sternchen ein Mittel des Impression Management. Künstler wie Andy Warhol und Helmut Newton haben sich für ihre Fotos interessiert. (30.06.2014)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

sechs + sechs =