Wieder Euphemismen

Die Asylpolitik wird verschärft, aber gleichzeitig sprachlich entschärft. Transitzentren dienen nicht dem Transit = der Durchreise, sondern dazu, Flüchtlinge erst gar nicht ins Land zu lassen. Statt Abschiebungen werden jetzt Rückführungen vorgenommen, denn „führen“ klingt humaner als „schieben“. Die Zentren, in denen die Rückführung vollzogen wird, werden von Thomas de Maizière Bundesausreisezentren genannt. Schon der Begriff „Asylbewerber“ ist eigentlich irreführend, weil ein Grundrecht auf Asyl besteht. Um ein Grundrecht kann man sich nicht bewerben, man hat es einfach. Die Neuen Deutschen Medienmacher haben ein Glossar mit Formulierungshilfen für die Berichterstattung über Migration, Kriminalität und Minderheiten herausgebracht. Das sind sprachliche Minenfelder. (10.02.2017)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

1 × drei =