Zigaretten anzünden

Michel Piccoli ist gestorben, ein Schauspieler, von dem ich viele Rollen noch im Gedächtnis behalten habe. Von Godard, Bunuel, Sautet habe ich keinen Film versäumt, überhaupt waren damals die französischen Filme ein Muss für Cineasten.

Zum Gedenken habe ich mir noch einmal „Das Mädchen und der Kommissar“ aus dem Jahr 1971 angeschaut, die schiefe Übersetzung des Originaltitels: „Max et les ferrailleurs“. Was mir schon nach wenigen Minuten aufgefallen ist: Unser Sehgewohnheiten haben sich total geändert: So ausführliche Dialoge und eine so detaillierte Darstellung der Charaktere ist man nicht mehr gewohnt, viele Einstellungen halbnah, nah und in Großaufnahme (vor allem natürlich Romy Schneider). Man lässt sich Zeit, unzählige Zigaretten und Zigarillos werden in dem Film angezündet, jeder Charakter macht das auf seine lässige Art. (28.05.2020)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

fünf × 2 =