Bud Spencer

Von seinen schauspielerischen Fähigkeiten hat er selbst nicht viel gehalten und tatsächlich konnte er nur einen Typ spielen, den aber perfekt. Ich habe damals die Prügelfilme angeschaut, heute sind sie mir eher peinlich. Die Stories arg einfältig, die deutsche Synchronisation dümmlich. Bei den Schlägereien kann man die Choreografie bewundern, mit denen die Gegner zu Boden gingen, obwohl die Schläge bei genauem Hinsehen in die Luft ausgeführt wurden. Im Wikipedia-Artikel zu Bud Spencer wird von aufwändig inszenierten Prügelszenen gesprochen. Bei den Aufnahmen soll es aufgrund Spencers starker Kurzsichtigkeit allerdings gelegentlich zu echten Treffern gekommen sein. Die ersten Filme wurden verbal aufgerüstet, aber die Schlägereinen wurden wegen Brutalität deutlich gekürzt. Bud Spencer spielte einen Typ, der sich dem Unbehagen in der Kultur durch grobe Missachtung von Konventionen entzog. Deshalb ist er wohl vielen so sympathisch und man würde gern noch ein letztes Bier (Budweiser) mit ihm trinken. (29.06.2016)

Bud_Spencer

Ciao! Stencil aus Berlin Kreuzberg 2008. Quelle: https://www.flickr.com/photos/berlin-streetart/2396919080

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

neun − 7 =