Hotter than hell

Im Rathaus Tübingen ist eine unscheinbare, aber wichtige Ausstellung von Karikaturen ostafrikanischer Künstler (Kenia, Tansania, Äthiopien) zu sehen. Thema: der Klimawandel. Für mich ist es überraschend, dass in Afrika nicht nur Karikaturen, meist am Computer, gezeichnet werden, sondern dass sie sich dort großer Beliebtheit erfreuen und in Printmedien, im Fernsehen und in sozialen Netzwerken zu finden sind. Allerdings sind auch dort Karikaturisten bedroht, wenn sie sich mit der politischen Führung anlegen.

Das Thema Klimawandel ist natürlich brisant: Afrika trägt am wenigsten dazu bei, aber bekommt die Folgen durch Dürrekatastrophen am meisten zu spüren. Dementsprechend deutlich und eindrücklich sind auch die Karikaturen. (16.07.2017)

Hotter_than_hell

Zehn Banner mit 31 Karikaturen hängen im Foyer, man sollte einen Blick darauf werfen. Kuratiert hat die Ausstellung der kenianische Karikaturist Victor Ndula, Träger ist der “Verein zur Förderung von Bildung und Publizistik zu Umwelt und Entwicklung e. V. – Solidarisch Leben lernen“. Foto: St.-P. Ballstaedt

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

4 − 3 =