Resilienz

Die Begriffe, die in der lebenspraktischen Psychologie gerade Konjunktur haben, verraten etwas über die Befindlichkeiten der Gesellschaft oder zumindest bestimmter gesellschaftlicher Gruppen: Selbstverwirklichung, soziale Intelligenz, Achtsamkeit, Empowerment, Enhancement und derzeit Resilienz.

Der Begriff bezeichnet in der Psychologie die Widerstandsfähigkeit einer Person, sich trotz ungünstiger Lebensumstände und kritischer Lebensereignisse positiv zu entwickeln (der Gegenbegriff ist Vulnerabilität bzw. Verwundbarkeit). Den Begriff der Resilienz gibt es in der amerikanischen Psychologie bereits in den 1950er Jahren. Es wurden seitdem Programme entwickelt, wie Menschen diese Eigenschaft trainieren können, um gegen negative Ereignisse besser gewappnet zu sein.

Später macht Resilienz auch in der Soziologie Karriere. Hier bezeichnet er die Widerstands- und Regenerationsfähigkeit von Gesellschaften angesichts von Katastrophen verschiedener Art. Und an denen gab es in den letzten Jahren keinen Mangel: Finanzkrise, Migrationskrise, Klimakrise, Terroranschläge und jetzt auch noch eine Pandämie. Das moderne Machbarkeits- und Fortschrittsdenken bekommt einen Dämpfer.

Wir erleben, dass der Umgang mit dem Virus und seinen Mutanten sowohl Individuen wie Staaten überfordert. Mit Bedrohung, Einschränkung, Verzicht und Verlust  können viele Menschen nicht umgehen, das sind sie einfach nicht gewohnt und flüchten nach Malle, um endlich wieder am Strand zu liegen. Und die Politiker stecken in der Klemme: Gesundheitsvorsorge gegen Wirtschaftswachstum, Einschränkung der Bürgerrechte gegen erhöhte Mortalität, eine Gradwanderung, bei der die Balance schwer zu halten ist. Und dann die Herausforderung, Millionen von Menschen innerhalb kürzester Zeit zu impfen: Ausgerechnet die Deutschen bekommen das nicht gebacken!

Nach dem Soziologen Andreas Reckwitz ist Resilienz das Schlüsselwort der Politik des 21. Jahrhunderts. (17.03.2021)

Eine gute Nachricht: Der  Asteroid 2001 FO32 rast auf seiner Flugbahn mit 124 000 Stundenkilometern an der Erde vorbei! Foto: Wikimedia Commons

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

11 + dreizehn =