Verbotene Symbole

Macht es Sinn, Symbole zu verbieten? Die Innenministerien von Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern haben die jetzt die Symbole des Motorradrocker-Clubs Hells Angels verboten. Untersagt ist das Tragen des Schriftzuges “Hells Angels” und des geflügelten Totenkopfes. Begründung: Bei den organisierten Rockern von Hells Angels handele es sich um eine kriminelle Subkultur. Mal abgesehen davon, dass mir noch einige Logos einfallen, die auch für kriminelle Subkulturen stehen, ist das Verbieten von Symbolen ein hilfloses Mittel. Denn die Gesinnung dahinter lässt sich nicht verbieten. Das gilt auch für das Verbot nationalsozialistischer Symbole wie das Hakenkreuz oder das SS-Abzeichen.(28.06.2014)

Hakenkreuz_durchgestrichen

Das Dagegensein war auch einmal verboten: Aufkleber in Tübingen.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

achtzehn − 12 =