Visuelle Manipulation?

Diagramme visualisieren Daten und Zusammenhänge zwischen Variablen und  sind damit eine übersichtliche Form der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten ohne Daten zu verfälschen ein Diagramm so zu gestalten, dass es die Befunde und die damit verbundene Botschaft verstärkt: Der Nullpunkt bzw. die Basislinie werden verborgen, Skalen werden gestaucht oder gesteckt,  Werte werden  flächig oder räumlich aufgeblasen und Perspektiven verzerren den visuellen Eindruck. Ein Beispiel:

Das Schmelzen des artischen Meereises verläuft schneller als alle Klimamodelle vorhersagen: Quelle; Wikimedia Commons: http://nsidc.org/news/press/20070430_StroeveGRL.html

Die Perspektive der Abszisse lässt optisch sowohl die Kurve mit den prognostizierten Daten (blau) und die Kurve mit den gemessenen Daten (rot) steiler abfallen. Man kann sich darüber streiten, ob dies eine akzeptable Dramatisierung des visuellen Arguments darstellt oder eine unnötige visuelle  Manipulation. Bedrohlich sind die Befunde allemal. (24.12.2019).

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

15 − vier =