Welt der Schinken

Neuerdings bieten alle Supermärkte in Plastik verpackten „Traditionsschinken“ an, die Fachgeschäfte oft mit dem Adjektiv „metzgerfrisch“ versehen. Was soll das für Schinken sein und vor allem, was haben für vorher für Schinken gegessen? Es handelt sich um mit injizierter Salzlake gepökelten Kochschinken aus der entbeinten Keule des Schweins, kein  Formfleischschinken oder Schinkenimitat. Aber worin unterscheidet sich die Zubereitungsart? Auch in der „Welt der Schinken“ finde ich keinen Hinweis auf Traditionsschinken, der als polnischer, mallorquinischer, westfälischer und natürlich bayerischer Traditionsschinken angeboten wird. (30.06.2019)

 

 

 

 

 

Ein Traditionsschinken: Alte und schwere Bücher waren früher in Schweinsleder gebunden, seit dem 18. Jahrhundert werden sie deshalb „Schinken“ genannt. Quelle: Wikimedia Commons

One Response to Welt der Schinken

  1. Wolfgang Scherer 4. Juli 2019 at 14:06 #

    Sehr erhellend, der innere Zusammenhang von Schinken und Büchern

Schreibe einen Kommentar

14 + 20 =