Zeigen statt Sprechen

Wenn Sprache zur Kommunikation ausfällt, dann kann ein bildliches Kommunikationssystem helfen. In einem früheren Beitrag habe ich das Tool „Point it“ für Reisen ins fremdsprachige Ausland vorgestellt und eine Serie von Tafeln, die  als „bildbasierte Verständigungshilfe“ in der Kommunikation mit Geflüchteten eingesetzt wird. Jetzt ist ein weiteres Tool zur Kommunikation vor allem mit Schlaganfall-Patienten entwickelt worden, das als App auf ein Tablet geladen wird: Es wurde von einer Logopädin und einem Softwareentwickler vorgestellt und bietet 150 Piktogramme, die bei Berühren ieine Sprachausgabe auslösen. So kann eine Patientin z.B. mitteilen: „Ich habe Schmerzen“.  Die Piktogramme können auch zur Verneinung benutzt werden: „Ich möchte keinen Käse“. (02.10.2020)

Piktogramme zur Kategorie „Essen & Trinken“ auf einem Tablet. Die Piktogramme sind sehr schlicht als Strichbildchen realisiert. Man tippt ein Symbol an und kann dann bejahen oder verneinen. Quelle: Eliah Semiotics: https://eliah.app

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

zwei × drei =