Hinrichtungsvideo

Dass Menschen der Kopf abgeschlagen wird, gehört zur Ikonografie vieler Actionfilme (Kill Bill). Als Hussein gehenkt wurde, gab es aber Bedenken, derartige Bilder in unsere Fernsehzimmer zu lassen. Aber auf Youtube wurde das Video über 14 Millionen Mal angeklickt. So wird auch das Video von der Enthauptung des US-Kriegsjournalist Foley sein Publikum finden. Ebenso wie die Folterfotos aus Abu-Ghuraib. Susan Sonntag hat in ein Buch mit dem Titel „Das Leiden anderer betrachten“ geschrieben. Zitat: „Anscheinend ist der Appetit auf Bilder, die Schmerzen leidende Leiber zeigen, fast so stark wie das Verlangen nach Bildern, auf denen nackte Leiber zu sehen sind. In der christlichen Kunst boten Höllendarstellungen jahrhundertelang eine Möglichkeit, die beiden elementaren Bedürfnisse zu befriedigen.“ (50). „Für viele Menschen in den meisten modernen Kulturen sind Chaos und Blutvergießen heute eher unterhaltsam als schockierend.“ (29.08.2014)

53f5eaadf630990d0419ef51

Der US-Journalist James Foley kurz vor der Enthauptung durch die Gruppe Islamischer Staat. Quelle: Internet

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar