Vegane Fleischwurst

Kein Wort gegen Vegetarier oder gegen Veganer, jeder soll das essen, was ihm gesundheitlich gut tut und ein reines Gewissen verschafft. Aber das Faken von Fleischprodukten finde ich reichlich albern: Gulasch aus Soja, vegane Schnitzel und Braten, die wie ein Fleischstück geformt werden, vegetarische Hacksteaks oder eine vegane Fleischwurst, in der sich kein totes Tier befindet. Könnte man sich für neue Produkte mit Tofu, Soja, Eiweiß, Grünkern usw. nicht auch neue Benennungen einfallen lassen, statt falsche Assoziationen anzuregen?

Zur Etymologie: „Wurst“ als in Därmen gefülltes Würzfleisch kommt im 11. Jh. auf, die Herkunft ist ungewiss, vermutlich von indogermanisch „urtsti“ = Gedrehtes. – Ein Schnitzel ist ursprünglich ein Teilstück von einem Ganzen, erst Mitte des 19. Jh. bekommt es die Bedeutung einer herausgeschnittenen Fleischscheibe. – Gulasch kommt aus dem Ungarischen von „gulyas“ = Rinderhirt und bezeichnet ein scharf gewürztes Fleischgericht. – Braten kommt aus dem althochdeutschen „brato“ und bedeutet „essbares Fleisch“, aber es hat nichts mit dem Verb „braten“ zu tun, das eine spezielle Garmethode bezeichnet. Das Verb hat eine indogermanische Wurzel, auf die auch „brennen“ und „Brot“ zurückgehen. Eine Bratwurst ist eine Wurst, die gebraten wird! (11.10.2015)

05 Edeka Bio + vegane Fleischwurst - IMG_1623

Neu im Angebot: vegane Fleischwurst aus Weizeneiweiß und- stärke, Sojaeiweiß, Guarkenmehl und diversen Gewürzen. Vorsicht: Kann Spuren von Sellerie enthalten. Quelle: http://vegan-tagein-tagaus.blogspot.de

Trackbacks/Pingbacks

  1. Essen | Steffen-Peter Ballstaedt - 20. November 2017

    […] zu kaufen ist, kann man sich kulinarische Subkulturen leisten, für die spezielle, meist teure Lebensmittel hergestellt werden: veganer Käse, glutenfreies Brot, Sojawurst usw. Was gern übersehen wird: […]

  2. Verbaler Verbraucherschutz | Steffen-Peter Ballstaedt - 16. Oktober 2016

    […] die an Fleisch erinnern, also keine vegetarischen Schnitzel, Würste oder Frikadellen. Über vegane Fleischwurst habe ich mich schon einmal mokiert. Viele Bezeichnungen sind etymologisch zunächst fleischneutral: […]

Schreibe einen Kommentar