Schlamassel

Heute starte ich gleich mit meinem Wort des Monats September: Schlamassel. Es ist zwar nicht lautmalerisch, klingt aber irgendwie doch wie seine Bedeutung. Man ahnt schon, dass das Wort aus dem Jiddischen stammt: Es ist eine Verneinung des Wort Massel (urspr. mazel = Glücksstern) und bedeutet „Unglück, Missgeschick, verfahrene Situation, Verwirrung“. Ob das verneinende Morphem „schla“ aus dem Wort „schlimm“ abgeleitet ist, bleibt zweifelhaft. Mit einer Schlammmasse oder Assel hat die Wortbildung aber nichts zu tun, auch wenn einige Bedeutungsvarianten das nahelegen: „in einer schwierigen Situation stecken“. (01.09.2016)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

neunzehn − 17 =