The Länd

Der Werbeslogan für Baden-Württemberg „Wir können alles außer Hochdeutsch“ hatte einen gewissen arroganten Charme und hat sich auch in den Köpfen eingeprägt. Jetzt soll er durch „Wir sind THE LÄND“ abgelöst werden. Es ist ja üblich, sprachliche Regeln zu verletzen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Lexikalische Regeln wie bei „ServicePoint“, „FleischQualität, oder „YouTube“; syntaktische Regeln beim Klassiker „Hier werden Sie geholfen, oder „Wir lieben Technik. Wir hassen teuer“ und „Mit Karte, ohne kompliziert“.

Mit „The Länd“ werden gleich zwei Sprachen verhunzt. Der neue Slogan soll Internationalität und Selbstbewusstsein transportieren. Dazu ein Blick von außen: Die Neue Züricher Zeitung schreibt zur „fatalen Werbekampagne“: „Eine unklare Zielgruppe wird betont humorig angesprochen, ohne negative Streueffekte zu berücksichtigen und ohne dem Prinzip der Verständlichkeit Genüge zu tun.“ Etwa 21 Millionen Euro soll die neue Imagekampagne oder „Dachmarkenkampagne“ gekostet haben, das könnte ein Fall für den Rechnungshof werden. (06.11.2021)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

siebzehn − 11 =