verfranzen

„Sorry, dass ich zu spät komme, ich habe mich total verfranzt.“ Im Duden ist das Verb „verfranzen“ aufgeführt, es stammt aus der Fliegersprache. Aber wo kommt der sonderbare Wortstamm „franz“ her? In keinem meiner etymologischen Wörterbücher ist das Wort verzeichnet,  bei Heinz Küpper im „Wörterbuch der deutschen Umgangssprache“ steht der Hinweis, dass es sich um ein Wort aus der Soldatensprache handelt. In Wiktionary dann die Auflösung: “Fliegersprache des Ersten Weltkriegs: Franz war eine Bezeichnung für den für die Navigation zuständigen Copiloten (heute noch im Motorsport als Franzer  üblich), ist man die falsche Route geflogen, so hatte man sich verfranzt, da der Franz versagt hatte.” (15.07.2018)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

elf − 1 =