Zügeln

Keine Reise in die Schweiz ohne einen Helvetismus als Mitbringsel. In der Gemeinde Hinterkappeln ist ein Neubau geplant, aber auf dem Baugelände lebt die seltene Gemeine Schließmundschnecke. Jetzt müssen die geschützten Tiere zügeln, d.h. umziehen, sie werden eingesammelt und umgesiedelt. Das Verb „zügeln“ habe ich in einem Artikel in der Gratiszeitung „20 Minuten“ gefunden, in dem Zitat des zuständigen Architekten Daniel Messerli: „Bei Bauvorhaben gibt es immer wieder Unvorhergesehenes – dass man aber Schnecken zügeln muss, habe ich noch nie erlebt.“ In Deutschland werden die Triebe oder die Inflation gezügelt, hier im Sinn von gebändigt, aber die Schweizer Bedeutung „umziehen“ ist sogar im Duden vermerkt. Da die Schnecken ihr Haus mitnehmen dürfen, ist der Umzug wohl tierschutzmäßig vertretbar. (16.06.2016)

SChliemundschnecke

Eine Auswahl von Schließmundschnecken (Clausiliidae) aus L. Forcart (1947): Schnecken und Muscheln. Hallwag-Verlag (S.49). Die Tafel hat E. Hunzinger gestaltet. Scan: St.-P. Ballstaedt

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

3 + 5 =