Zeichenpolizei

Wir sind in Deutschland und da gibt es auch einen Schilderüberwachungsverein e.V., eine Art semiotische Schutztruppe, die den Zustand der Straßenschilder kontrolliert. Wenn man ein verwahrlostes Schild entdeckt, soll man es posten. Auf der Site sind natürlich erschreckende Beispiele dokumentiert, aber „die Nutzung der bereitgestellten Informationen […] zur Verwendung auf anderen Websites ist untersagt.“ Also habe ich ein eigenes Foto von einem überklebten Schild aus meinem Archiv geholt, werde es beim SÜVA aber nicht hochladen und auch den Standort nicht verraten. (07.08.2014)

Ueberklebt

Behinderung der Kommunikation: Also das geht gar nicht! Foto: St.-P. Ballstaedt

IMG_1666

Ein ganz schlimmes Beispiel aus dem Universitätsviertel von Bologna. Foto: Wolfgang Scherer.

2 Kommentare to Zeichenpolizei

  1. wolfgang scherer 7. August 2014 at 15:31 #

    Ich hätte da etwas sehr schönes beizutragen. Das Schild steht in Bologna und damit außerhalb des Zugriffsbereiches dieses Schilderüberwachungsvereins (Sachen gibt’s). Im übrigen ist Leipzig total vollgeklebt – da würde es gar keinen Sinn machen, jedes Schild zu dokumentieren.

    Tja, und jetzt gelingt es mir nicht, das Bild in diese Textfläche zu kopieren. Schade.

    • SP Ballstaedt 7. August 2014 at 15:32 #

      Schick mir das Foto per Mail, ich pflege es dann ein!

Schreibe einen Kommentar