Gülle

Sie vegetieren in Massenställen und haben außer Fressen, Scheissen und Brunzen nichts zu tun. Die anfallende Gülle der armen Schweine landet über die Düngung als gesundheitsgefährdendes Nitrat ins Grundwasser und später ins Trinkwasser.

Gülle kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet ursprünglich „schmutziges Gewässer, Sumpf, Pfütze“. In der eingeschränkten Bedeutung als Ausscheidungen von Nutztieren oder dickflüssiges Gemisch von gegorenem Kot und Urin seit dem 16. Jh in der landwirtschaftlichen Fachsprache nachweisbar. (03.07.2015)

Gülle1

Appetitliche Visualisierung zur Gefährdung unseres Trinkwassers. Quelle: campact

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

5 × 3 =